Glarner Industrieweg

Fabrik in Diesbach
Fabrik in Diesbach

Beschreibung

Der Glarner Industrieweg führt über insgesamt 50 Kilometer von Linthal bis Ziegelbrücke und von Elm bis Schwanden. Der Weg eignet sich für Velofahrer und Wanderer gleichermassen. Unterwegs gibt es viel zu sehen, die Industriegeschichte des Glarnerlandes wird auf vielen Infotafeln lebendig dargestellt. Einzelne Betriebe bieten Führungen an: Brauerei Adler AG in Schwanden, Kunststoff Schwanden AG, die Zigerfabrik in Glarus oder ein altes Kontor (Comptoir D. Jenny) und das Museum für Ingenieurbaukunst im Hänggiturm in Ennenda.

 

Eine dreiteilige Routenkarte listet alle Industrieobjekte auf und stellt sie in Bild und Text kurz vor:

 Routen-Karte"Glarner Industrieweg" - Massstab 1:25'000, erhältlich im Fachhandel, Preis Fr. 15.00

3-teilige, sehr übersichtliche Routen-Karte im Plastiketui. In 3 Etappen gegliedert: Elm - Schwanden, Linthal - Glarus und Glarus-Ziegelbrücke. Die Standorte von allen 80 Objekten sind exakt angegeben und die Route ist rot markiert.

   

Weitere Informationen und Bilder

hier.

Besucher-Informationen

Der Industrieweg kann am Stück oder in Teilen abgefahren oder abgelaufen werden. Unterwegs gibt es schöne und idyllische Picknickplätze. Wer kein Velo hat, kann eines am Bahnhof Linthal oder Bahnhof Ziegelbrücke mieten. In Linthal gibt es sogar E-Bikes.

Der Verein Glarner Industrieweg veranstaltet für Gruppen, Schulen sowie Vereine lehrreiche Führungen und interessante Ortsrundgänge.

 

Verein Glarner Industrieweg
Hauptstrasse 41
8750 Glarus
+41 55 640 20 22

giw(at)gmx.ch

 

Informationen:

http://glarner-industrieweg.ch/Willkommen.24.0.html

 

Velovermietung:

http://www.rentabike.ch/home


Bilder (bitte anklicken)

Startseite Glarner Heimatbuch